NEWS

 
 
 
SEPTEMBER 2022
Auszeichnung für Frau Otts Buch zur Mitarbeiterführung

Jeden Tag erscheinen in der Gesundheitsbranche neue Fachbücher. Da fällt es schwer, den Überblick zu behalten und besonders wichtige Bücher zu entdecken. Der Gesundheitswirtschaftskongress, der jedes Jahr im Herbst in Hamburg stattfindet, hilft dabei, dass besonders relevante Publikationen nicht in der Fülle der Neuerscheinungen untergehen. 

 

Wir freuen uns, dass in diesem Jahr Nicole Otts Buch "Erfolgsstrategien für die Mitarbeiterführung in der Pflege" mit dem Label "Buchtipp Gesundheitswirtschaftskongress" ausgezeichnet wurde! Insgesamt nur 12 Fachbücher tragen in jedem Jahr die Auszeichnung. Die Empfehlung dieses renommierten Kongresses bestärkt uns in unserer Arbeit und ist ein wunderbarer Ansporn für die Zukunft.

Buch1_Label3.png
AUGUST 2022
Zeit für Charity – Unterstützung des Zoo Salzburg für die Alpengams Elfi
August 2022 034_ret Kopie1-6.jpg

Alle Zoos haben schwierige zweieinhalb Jahre hinter sich. Die staatlich verordneten Schließungen während der Corona-Pandemie führten zu massiven finanziellen Einbußen, so dass mancherorts sogar die Existenz in Frage steht. Um diese, für die Gesellschaft so wichtigen, Einrichtungen zu erhalten, sind wir alle gefragt. 

 

Passend zu unserem Firmenlogo haben wir uns im Sommer für die Übernahme der Patenschaft der Alpengams Elfi im Zoo Salzburg entschieden. In diesem Zoo wird viel Wert auf eine artgerechte Haltung und Betreuung der Tiere gelegt und der wunderschöne Rundgang lädt besonders uns gestresste Pflegekräfte zur Erholung ein. 

 

Allen Partnern und Freunden empfehlen wir: Besuchen Sie Elfi doch einmal bei ihrem nächsten Aufenthalt in der Nähe von Salzburg und überlegen Sie, was Sie tun können, um weitere Zoos und Tierparks zu unterstützen.

Juli 2022
Great Resignation in der Pflege auch eine neue Chance

Die Pandemie hat viele Aspekte unseres Lebens drastisch verändert. Der Arbeitsmarkt ist einer davon. Während in der akuten Phase der Corona-Zeit unsere Pflegekräfte an ihr Limit gegangen sind und eine unglaubliche Arbeit geleistet haben, erleben wir aktuell eine Phase der Resignation und des Ausgebranntseins. Viele Mitarbeiter können nicht mehr, fühlen sich vom Arbeitgeber nicht genug wertgeschätzt – und gehen.

Great Resignation oder Big Quit bezeichnet eine wirtschaftliche Entwicklung, bei der Arbeitnehmer seit Beginn des Jahres 2021 in großer Zahl ihre Jobs aufgeben – freiwillig. Was bedeutet das für Unternehmen in der Pflege und welche Maßnahmen sollten wir ergreifen?

Im Garten meditieren

Material für die Diskussion bietet der aktuelle Gallup Engagement Index. Für den Index wurden im November und Dezember 2021 insgesamt 1.500 Arbeitnehmer repräsentativ befragt. Die Bereitschaft, seinen Arbeitgeber zu wechseln, ist seit dem Ausbruch des Corona-Virus gestiegen. Nur 60 Prozent der Studienteilnehmer gaben in der aktuellen Befragung an, dass sie innerhalb der nächsten zwölf Monate auf jeden Fall noch in ihrem Unternehmen arbeiten wollen. In der Vorbefragung waren es 61 Prozent – bereits ein deutlicher Rückgang gegenüber 2019 (73 Prozent) und 2018 (78 Prozent).

 

Rund jeder siebte Befragte (14 Prozent) gibt an, bereits aktiv auf der Suche nach einer neuen Stelle zu sein – mehr als doppelt so viele wie im Jahr zuvor und der höchste Wert, der bei dieser Frage, die seit 2014 gestellt wurde, bislang gemessen wurde! Es gehe mehr denn je darum, Wertschätzung zu zeigen und Menschen als Individuen mit unterschiedlichen Bedürfnissen wahrzunehmen, so ein Ergebnis der Auswertung.  Außerdem sollten Unternehmen ein attraktives Arbeitsumfeld schaffen, um Personal zu binden und zu rekrutieren.

 

Das Thema, das in diesem Zusammenhang in der Pflege die meiste Aufmerksamkeit erfahren sollte, ist die tagtägliche Dienstplanung. Eine strukturierte, verlässliche Einsatzplanung, bei der auf die persönlichen Belange eines jeden Mitarbeiters Rücksicht genommen, und die freien Tage respektiert werden, ist kein Hexenwerk. Hier sollten Geschäftsführungen und Einrichtungsleitungen in den nächsten Monaten ihre Energie investieren. Denn nur zufriedene Mitarbeiter bleiben, machen eine gute Arbeit, tragen zur Qualität bei und sichern damit letztendlich die wirtschaftliche Tragfähigkeit jedes Unternehmens. Ein Lösungsansatz ist zum Beispiel die ZEP.

APRIL 2022
Ein neuer Aufbruch
yoksel-zok-GWzpQ9DeSiY-unsplash.jpg

Die ersten Knospen schlagen aus, die ersten Frühjahrblüten begegnen uns in der Natur und Ostern steht vor der Tür - wir sollten diese hoffnungsvolle Jahreszeit nutzen, um auch in der Pflege einen neuen Aufbruch zu wagen! Die baldige Tarifbindungspflicht stellt die privaten Träger gerade vor vielfältige Herausforderungen und auch das Personalbemessungsgesetz für die stationäre Langzeitpflege zwingt in naher Zukunft dazu, viele Arbeitsabläufe und Aufgabenverteilungen zu überprüfen und einer neuen Wirklichkeit anzupassen. Gerade dieser Ansatz birgt viel Potential für die Zukunft und sollte deshalb unsere Aufmerksamkeit erfahren.

Die Umsetzung solch langfristiger Zukunftsvisionen kann in den Einrichtungen vor Ort nur gelingen, wenn endlich überall professionelle Abteilungen für das Qualitätsmanagement eingerichtet werden. Wir haben gerade in den letzten Jahren erlebt, dass zum einen die fachlichen Anforderungen unserer Branche beständig steigen, wie zum anderen auch die gesellschaftlichen Anforderungen unserer Zeit.

Keine andere Führungskraft, sei es beispielsweise die Einrichtungsleitung oder die Pflegedienstleitung kann vor diesem Hintergrund "nebenbei" auf einem professionellen Niveau die Qualität in allen Bereichen der Versorgung sichern und weiterentwickeln. Dafür braucht es eigene Fachleute, die sich zum Beispiel auch aktuell mit dem neuen Verfahren zur Messung, Überprüfung und Sicherung der Qualität in der Pflege auseinandersetzen. Unsere Unterstützung für Sie: Frau Ott gibt zu diesem Thema über den Veranstalter Vincentz Network Seminare. Sichern Sie ihre praxisnahen Tipps zur Anwendung und Umsetzung und melden Sie sich noch heute für einen der begehrten Plätze an! Mehr dazu unter www.vincentz-akademie.de.

Vincentz_Akademie_Programm_FJ_2022_Seite_01.png
DEZEMBER 2021
Was für ein Jahr liegt hinter uns allen!
Homepage 1.JPG

Zu Beginn der Pandemie dachten wir, 2020 ist ein Jahr zum Vergessen, aber in unserer Wahrnehmung hat dieses Jahr das noch einmal getoppt: 2021 war extrem fordernd und anstrengend und hat uns in vielen Situationen bis an unsere Grenzen – und darüber hinaus – gebracht. Ein Wahnsinn. Kraft gab uns der Glaube, dass der Schöpfer an unserer Seite steht und doch auch unter den schwierigsten Bedingungen für uns sorgt. 

Wir wünschen allen Kunden, Kollegen und Freunden trotz allen Anstrengungen eine besinnliche Adventszeit, ein friedliches Weihnachtsfest und einen guten Start in ein hoffentlich ruhigeres Jahr 2022.

September 2021
Die Qualitätsberatung Ott feiert 5-jähriges Jubiläum!
Confetti-Sturm

Vielen Dank an die Freunde, Kunden, Kollegen und Mitstreiter, die uns schon jetzt die ersten Glückwünsche geschickt haben! Auf vielfachen Wunsch hier ein kleiner geschichtlicher Rückblick:
Am 05. Oktober 2016 war es endlich soweit – nach viel struktureller und inhaltlicher Vorbereitung hat Nicole Ott ihr Unternehmen offiziell gegründet. Ihr war es von Anfang an wichtig, dass sich die Qualitätsberatung Ott von anderen Unternehmensberatungen im Pflege- und Dienstleistungssektor durch ihre – der Name sagt es schon – QUALITÄT unterscheidet. 

Qualität ist Frau Otts große Leidenschaft. Lassen wir sie selbst zu Wort kommen:

"Nach den vorausgegangenen mehr als 15 Jahren in Leitungspositionen im Pflegebereich weiß ich, dass vieles in unserer Branche auch anders geht. Mehr Qualität in der Versorgung unserer Pflegekunden, bessere Arbeitsabläufe und eine wertschätzender Umgang mit unseren wertvollen Kollegen und Mitarbeiter sollten eine Selbstverständlichkeit sein. Leider erleben wir das nicht überall. 

Nicht erst die Corona-Pandemie hat uns die Schwachstellen im deutschen Pflegesystem aufgezeigt. Auch vorher waren intern unser Unvermögen in beispielsweise einer flächendeckenden Dienstplankonzeption, die endlich die Bedürfnisse des modernen Menschen respektiert und abbildet, schon viele Jahre sichtbar. An solchen Schwachstellen möchte ich mit meinen Kunden in vertrauensvoller Atmosphäre arbeiten. Die hohen Qualitätsstandards unseres Beratungsunternehmens, die sich stets an den aktuellsten soziologischen, gesellschaftlichen und pflegewissenschaftlichen Erkenntnissen ausrichtet, sind für mich die tragenden Säulen unserer täglichen Arbeit. 

Ich bin stolz darauf, dass wir uns in den letzten 5 Jahren chronologisch-harmonisch weiterentwickelt haben und durch unsere Beständigkeit und Nachhaltigkeit ein wertvoller Partner für viele Unternehmen geworden sind. 

Ich kann mir zum 5-jährigen Jubiläum keine bessere Erfolgsbilanz wünschen und freue mich auf die nächsten Jahre mit Ihnen an meiner Seite!"

MAI 2021
Endlich: "Erfolgsstrategien für die Mitarbeiterführung" erscheint im Oktober 2021 und ist jetzt vorbestellbar
3D-5-0860-3_M-web_klein.png

Die Mitarbeiterführung in einem komplexen und von rigiden Strukturen bestimmten Arbeitsfeld wie der Pflege ist und bleibt schwierig. Das Dilemma des Schichtdienstes ist lösbar – wenn man die Dienstplanung (ein Dauerthema!) beherrscht. 

Aber wie organisiert man die pflegerischen Vorbehaltsaufgaben, die im neuen Pflegeberufegesetz festgeschrieben wurden? Wie sollen die Assistenzkräfte, von denen es demnächst laut BMG 20.000 mehr geben soll, eingesetzt und ausgebildet werden? 

Wie führt man kollegial, ohne sich im täglichen Klein-Klein zu verheddern? Passt das alles unter einen Hut? Aber ja! In diesem Buch finden sich 60 Strategien zur modernen Mitarbeiterführung in der Pflege. Allesamt clevere Vorgehensweisen, die aus ewigem „Weiter so“ ein schwungvolles „Ab jetzt geht’s anders herum“ machen.

Die Tipps stammen direkt aus der Praxis, sind also bereits erprobt und kurzfristig mit einfachsten Mitteln umsetzbar. Das Buch erscheint am 22. Oktober 2022 und ist ab sofort im Buchhandel, bei Amazon und beim Schlüterschen Verlag vorbestellbar!

JANUAR 2021
Willkommen 2021 – für mehr Qualität in der Pflegeausbildung!
Feuerwerk

Ich wünsche Ihnen allen ein gutes und glückliches neues Jahr 2021, dass für uns alle hoffentlich bald wieder gewohnte Normalität bringt. Jahreswechsel sind immer eine gute Gelegenheit, um Bilanz zu ziehen, sich von Altem zu trennen und Neues willkommen zu heißen. Ich möchte deshalb an dieser Stelle gerne darauf hinweisen, dass es außer dem Thema Corona auch noch andere wichtige Themen in der Pflegebranche gibt, die wir nicht vernachlässigen sollten. 

Die neue Pflegeausbildung beispielsweise liegt mir sehr am Herzen. Die ersten generalistischen Ausbildungskurse sind im vergangenen Jahr gestartet. Noch sind viele Fragen zu Abläufen, offizielle Regelungen und vor allem der tagtäglichen Umsetzung in den Pflegefachschulen und bei den praktischen Ausbildungsbetrieben unklar. 

Die gute Nachricht: Es gibt eine Lösung. In Zusammenarbeit mit dem Verlag für die Deutsche Wirtschaft erscheint ab sofort das neue Info-Heft „Praxisanleitung in der Pflege“.

 

Profitieren Sie von Praxistipps und konkreten Handlungsempfehlungen und machen Sie sich Ihren Alltag durch unsere Checklisten und Mustervorlagen leichter. Auf zeitsparenden 12 Seiten erhalten Sie jeden Monat praxisorientierte und leicht verständliche Handlungsempfehlungen zu allen ausbildungsrelevanten Themen. Ich wünsche Ihnen schon jetzt viel Freude bei der Lektüre!

zeitschrift.png
OKTOBER 2020
Mein Buch "Das neue Qualitätsprüfungsverfahren" erscheint
3D-5-0845-0_M-web_klein.png

Auch wenn die Corona-Pandemie das Thema vorerst etwas in den Hintergrund gerückt hat: Das neue »Prüfverfahren zur Erfassung, Messung und Prüfung der Qualität in der stationären Pflege« ist eine der größten Herausforderungen für stationäre Einrichtungen der Altenhilfe: Die Qualitätsprüfung hat nun auch eine interne, einrichtungsspezifische Komponente.

Dieses Buch bietet eine klare und übersichtliche Strategie: Es erläutert die Inhalte des neuen Prüfverfahrens und zeigt, wie sich das einrichtungsinterne Qualitätsmanagement gezielt darauf abstellen lässt. Das geschieht so exakt, dass sich die 98 Antworten je Pflegekunden jedes halbe Jahr quasi automatisch aus der Dokumentation und den laufenden Prozessen heraus ergeben! Und – fast nebenbei – wird auch das einrichtungsinterne Qualitätsmanagement zukunftsfest aufgestellt. Nutzen Sie gerne mein Buch als praktische Arbeitshilfe in Ihrem Alltag!